Julierpass

Schweiz
/
Graubünden
34 km

Kartenansicht

Beschreibung

Mit einer Scheitelhöhe von 2284 Metern verbindet der Pass die Täler Oberhalbstein und Engadin.

Nach Möglichkeit wird der Pass ganzjährig offen gehalten. Die Route der zwischen 1820 und 1826 erbauten Straße führt von Tiefencastel entlang des Flusses Julia über Savognin, Marmorera, Bivio – wo der Weg zum Septimerpass abzweigt – zur Passhöhe und weiter nach Silvaplana.

Die gut ausgebaute Verbindung überwindet eine Höhendifferenz von 1433 Metern, die maximale Steigung beträgt dabei zehn Prozent. Der griffige Belag ist durchgängig breiter als fünf Meter und relativ einfach zu befahren.

Typisch für den landschaftlich reizvollen Streckenverlauf, besonders auf der 36 Kilometer langen Nordrampe von Tiefencastel zum Pass hinauf, sind flache Teilstücke, die immer wieder von kurzen „Treppen“ mit einigen steileren Kehren unterbrochen werden.

Viel kürzer ist die nur sieben Kilometer lange Südrampe von Silvaplana aus; allerdings beträgt der Höhenunterschied hier auch nur 469 Meter.


Foto: © bill_17 - Fotolia.com

Hoteltipps in dieser Region

Es gibt keine Hoteltipps für diese Region.

Empfohlene Produkte

FolyMaps Motorradkarten Alpenländer

Das FOLYMAPS Motorradkarten-Set Alpenländer besteht aus insgesamt neun laminierten Tourenkarten, die im perfekten Tourenmaßstab 1:250.000 ganz Deutschland abdecken. Die beidseitig laminierten und bedruckten... [+]

Kartenbox Papier Irland

Die BikerBetten Kartenbox im Maßstab 1:250.000 besteht aus insgesamt acht Tourenkarten und weist bis zu fünf verschiedene Tourenvorschläge zur jeweiligen Region auf, die auf... [+]

Kartenbox Papier Deutschland Süd-West

Die BikerBetten Kartenbox im Maßstab 1:300.000 besteht aus insgesamt acht Tourenkarten und weist bis zu fünf verschiedene Tourenvorschläge zur jeweiligen Region auf, die auf... [+]