Dahner Felsenland

Deutschland
/
Pfalz
240 km

Kartenansicht

Beschreibung

Waldfischbach-Burgalben: Mitte des 12. Jahrhunderts erstmals in einer Urkunde genannt, im 30jährigen Krieg nahezu ausgestorben, 1969 aus den beiden bis dahin selbständigen Gemeinden Waldfischbach und Burgalben gebildet. Die Wallfahrt zur 1430 erbauten Kapelle Maria Rosenberg lockt jährlich Tausende Besucher an. Die nah gelegene Heidelsburg wurde um 350 auf der Basis einer älteren keltischen Verteidigungsanlage errichtet. Zehn Kilometer östlich liegt der Clausensee mit überdurchschnittlich guter Wasserqualität. Seine Umgebung mit einem Mischwald aus Buchen und Eichen gilt als eines der schönsten deutschen Erholungsgebiete.

Merzalben: Am Ortsausgang geht es hinauf zur Burg Gräfenstein. Im 12. Jahrhundert mit einem seltenen siebeneckigen Bergfried erbaut, gilt sie als besterhaltene Burg der Pfalz und als Juwel aus der Stauferzeit.

Schmitshausen: Hier lockt nicht nur das Heimatmuseum, sondern auch die Edelbranntweinbrennerei von Manfred Hartenstein (Sonnenbergstr. 14).

Etappe Hauenstein - Dahn: Das Dahner Felsenland überrascht mit doppeltem Genuss - für die Gashand und für die Augen.

Dahn: Die “Hauptstadt” des Dahner Felsenlandes mit seinen unglaublichen Felsformationen gehörte einst den Rittern von Than. Gleich vier Burgen stehen in unmittelbarer Umgebung des Städtchens.

Hoteltipps in dieser Region

Es gibt keine Hoteltipps für diese Region.

Empfohlene Produkte