Cheftour

Deutschland
/
Rhön
231 km

Kartenansicht

Beschreibung

Wasserkuppe: Das Mekka der Segelflieger und mit 950 Metern der höchste Berg Hessens sowie der Rhön. Seine ausgedehnten Grasflächen erwärmen sich im Sommer und sorgen für guten Aufwind. 1924 wurde auf der Wasserkuppe die erste Segelflugschule der Welt eröffnet.

Etappe Bischofsheim – Wildflecken: Knackige Kurvenetappe durch die Schwarzen Berge.

Wildflecken: Die auf über 500 Meter Höhe liegende Gemeinde hat eine lange militärische Tradition. 1937 wurde ein Truppenübungsplatz eingerichtet, der im Zweiten Weltkrieg zum Gefangenenlager und danach zum Flüchtlingscamp umfunktioniert wurde.

Bischofsheim: Hübsches Städtchen am Fuß der Wasserkuppe.


Geisa: Die Mahn-, Gedenk- und Begegnungsstätte „Point Alpha“ wurde nach dem gleichnamigen Beobachtungspunkt der Amerikaner im Kalten Krieg benannt. Sie gilt als das aussagekräftigste Grenzmuseum Deutschlands.

Kloster Kreuzberg: Auf dem „Heiligen Berg der Franken“ werden Pilger und Wanderer seit 1620 von den Franziskanern bewirtet. Sie brauen ihr Klosterbier selbst und schenken es im Biergarten aus. Weiter Blick von der Aussichtsterrasse.