Gailbergsattel

Österreich
/
Kärnten
14 km

Kartenansicht

Beschreibung

Der nicht ganz 1000 Meter hohe Gailbergsattel im österreichischen Bundesland Kärnten bietet trotz seiner geringen Länge von nur gut 15 Kilometern erstaunlich viel Fahrspaß. Angelegt wurde die Straße bereits während des Ersten Weltkriegs. Seither wurde sie stetig ausgebaut und modernisiert. Heute befindet sich die als B 110 ausgewiesene Verbindungsstraße zwischen den Talorten Oberdrauburg und Kötschach-Mauthen in bestem Zustand und bietet moderate Steigungen von bis zu zehn Prozent. Vorsicht sollte man bei den Kehren auf der Nordrampe walten lassen. Sobald man diese hinter sich gelassen hat, lohnt eine kurze Pause auf dem Rastplatz am oberen Teil der Nordrampe, um den Blick ins Drautal genießen zu können.

Ab hier ist es nämlich vorbei mit den Ausblicken: Der weitre Verlauf der Straße führt im Prinzip komplett entlang eines erstaunlich waldreichen Gebiets. Dafür kann man dann ganz ohne Ablenkung die Kurvenorgie genießen.