Kärntner Seenland

Österreich
/
Kärnten
320 km

Kartenansicht

Beschreibung

Kreuzbergsattel: 1.077 m, angenehme Bergstraße, runde Kurven, übersichtlich, nicht allzu zu schwierig, perfekt für Anfänger.

Nassfeld-Pass: 1.530 m, viel Abwechslung, von weiten Bögen bis zu engen Spitzkehren ist alles vorhanden.

Villacher Alpenstraße: Ein wahrer Kurventraum zirkelt von Villach hinauf zum Dobratsch, Kärntens schönstem Aussichtsberg. Die gesamte Strecke ist für Einsteiger und Könner ein Genuss. Keine Fallen, keine aufgestellten Nackenhaare (1.732 m).

Gerlitzen: Den Aussichtsberg nördlich von Villach erschließen gleich zwei Bergstraßen, die es in sich haben. Die Durchfahrt ist gesperrt, man muss den Gerlitzen von beiden Seiten aus anfahren. Beide Varianten sind äußerst lohnenswert (1.900 m).

Villach: Die gemütliche Stadt am Ufer der Drau besitzt eine malerische Altstadt, die man unbedingt zu Fuß besichtigen sollte. Ein gelungenes Beispiel historischer Bausubstanz ist der Hauptplatz mit dem Pranger.

Klagenfurt: Wegen ihrer charmanten Lage am Ostufer des Wörthersees wird die Stadt auch gerne die „Rose vom Wörthersee“ genannt. Ein Juwel besonderer Art ist ihre Altstadt – während der Renaissance prägten italienische Baumeister das Zentrum Klagenfurts, und noch heute ist die Faszination der Paläste, Innenhöfe und Plätze ungebrochen.