Kannenbäckerland – Kurven und Keramik

Deutschland
/
Westerwald/Bergisches Land
255 km

Kartenansicht

Beschreibung

Auf kleinsten Nebensträßchen geht es durch die Höhen und Täler des zentralen Westerwaldes.

Montabaur: Weithin sichtbares Wahrzeichen ist das barocke Schloss. Die historische Altstadt mit ihren verwinkelten Gässchen und den stilvoll renovierten Fachwerkhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert fordert den Bummel zu Fuß geradezu heraus.

Hachenburg: Das ehemalige Residenzstädtchen glänzt mit viel altem Charme. Schöne Fußgängerzone mit buntem Marktplatz. Im Schloss ist die Fachhochschule der Deutschen Bundesbank untergebracht (von außen zu besichtigen).

Westerwälder Seenplatte: Die sieben Teiche bei Dreifelden sind ein Vogelparadies.

Bad Marienberg: Das hübsche Kurstädtchen ist trotz Rückgang des klassischen Kurbetriebs noch immer ein gut besuchter und attraktiver Erholungsort. Reizender Kurpark mit Kneippanlage.

Höhr-Grenzhausen: Hauptwirtschaftszweig des schmucken Städtchens und des ganzen Kannenbäckerlandes ist die Keramikindustrie.

Etappe Altenkirchen – Rossbach: Genussvolle Uferstrecke entlang der Wied.

Empfohlene Produkte

Motorrad Reiseführer Biker Weekends

BIKER WEEKENDS DEUTSCHLANDGetreu Goethes Motto „Warum in die Ferne schweifen, wo doch das Gute liegt so nah …“, erreicht Deutschland schon seit Jahren Spitzenwerte... [+]

NEU - PÄSSE ATLAS 2019 - 222 Pässe und Panoramastraßen

Motorrad-Reisende wissen es: Die Pässe in den Alpen zählen zu den fahrerischen Highlights einer motorisierten Tour auf zwei Rädern. Besonders jene Legenden wie der Großglockner... [+]