Uhren und Schwibbögen

Deutschland
/
Erzgebirge
159 km

Kartenansicht

Beschreibung

Seiffen: Als Ende des 17. Jahrhunderts der Niedergang des Bergbaus die Menschen zum Umdenken zwang, begannen sie mit dem Bau von Holzspielzeug. Heute verlassen jährlich zehntausende von Nussknackern, Schwibbögen und Pyramiden die Werkstätten der „Hauptstadt des Holzspielzeugs“. Glashütte: 1845 gründete E. A. Lange die erste deutsche Uhrenfabrik. Heute ist es die Firma Lange & Söhne, die die Uhrmachertradition aufrecht erhält. Olbernhau: Die Saigerhütte aus von 1537 ist ein einzigartiges Denkmal der Technikgeschichte. Frauenstein: Hübsche Stadt mit schmucken Häusern.