Villacher Alpenstraße

Österreich
/
Kärnten
25 km

Kartenansicht

Beschreibung

Die 16,5 Kilometer lange Villacher Alpenstraße führt von Villach-Möltschach hinauf auf den Dobratsch - den Hausberg der siebtgrößten Stadt Österreichs. Die Straße ist sehr gut ausgebaut und befindet sich in einem Top-Zustand. Von daher dürfte es zu verschmerzen sein, dass sie zu den mautpflichtigen Gebirgspässen der Alpen gehört.

Beim Anstieg genießt man nicht nur Fahrspaß pur, sondern - gutes Wetter vorausgesetzt - auch tolle Panoramablicke unter anderem auf die Gletscher der Hohen Tauern, über die Karawanken, die Kärntner Seeplatte sowie die Julischen und Karnischen Alpen. Mehrere Parkplätze sind eingerichtet worden. Lohnenswert ist ein längerer Halt vor allem am Parkplatz Rosstratte, da sich hier seit einigen Jahren ein sehenswerter Skulpturenpark befindet. Ganz zum Gipfel hinauf geht es mit dem Motorrad leider nicht. Das letzte Stück ist unbefestigt und für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Ein Tipp für Motorradfahrer: Das TOUR4-Ticket, ein Vorzugs-Tourenticket für € 37,- (im Vorverkauf bei ADAC/ÖÄMTC € 33,-), beinhaltet je ein Tagesticket Großglockner, Gerlos- und Nockalmstraße und berechtigt zum Bezug einer preisreduzierten Karte um € 6,50 für die Villacher Alpenstraße (Regulärpreis € 11,- / Stand 2018). Allerdings gilt ein ganzjähriges Fahrverbot für Motorräder inder Zeit zwischen 20 Uhr abends bis sieben Uhr in der Früh.