Veröffentlicht am: 28.02.2018

Triumph Motorcycles begrüßte kürzlich den britischen Thronfolger am Stammsitz der Marke in Hinckley/England. Prinz William ließ sich dort die komplett neue Lackieranlage des Werks vorführen.Empfangen wurde Queen Elisabeths Enkel  von Nick Bloor, dem CEO von Triumph. „Es war uns eine große Freude, seine königliche Hoheit bei uns willkommen zu heißen“, kommentierte der Gastgeber den adeligen Besuch am 20. Februar 2018. Der erste Anlaufpunkt im Rahmen der Visite war die neue Lackieranlage, die in Kürze die Produktion aufnehmen wird. Mit einer Investitionssumme von umgerechnet 6,8 Millionen Euro erweitert Triumph damit sein Stammwerk in Hinckley in der Grafschaft Leicestershire um eine state-of-the-art Anlage in diesem Bereich.

Testfahrt mit einer Tiger 1200

Im weiteren Verlauf besuchte der Herzog von Cambridge auch die anderen Bereiche der Fertigung – inklusive der eigenhändigen Montage des Triumph-Emblems am Motor einer Tiger 1200. Der für seine Motorradleidenschaft bekannte Windsor ließ es sich im Anschluss an den Rundgang nicht nehmen, die Qualitäten des neuen Adventure-Bike der Marke auch gleich bei einer persönlichen Probefahrt zu testen.


Empfohlene Produkte

Tourenkarten-Set Pyrenäen

Die FOLYMAPS Tourenkarten-Sets im Maßstab 1:250.000 sind ein echtes Must-have für jeden, der gerne „on Tour“ ist. Ein Tourenkarten-Set besteht aus insgesamt acht... [+]

Tourenkarten-Set Korsika / Sardinien

Die FOLYMAPS Tourenkarten-Sets im Maßstab 1:250.000 sind ein echtes Must-have für jeden, der gerne „on Tour“ ist. Ein Tourenkarten-Set besteht aus insgesamt acht... [+]

NEU 2018 - Motorrad Reiseführer Fjord-Norwegen

Die zerklüftete Küste im Südwesten Norwegens wird von den namensgebenden Fjorden, aber auch mächtigen Bergen sowie von Gletschern und hunderten von Wasserfällen geprägt – es... [+]