Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Teaser Pass
©
Deutschland | Oberbayern

Spitzingsattel

Höhe: 1127m
Länge: 10km
Schwierigkeit: Leicht
GPX-Download
Kommentar schreiben
zuletzt aktualisiert 24.04.2024

Spitzingsattel – vom Schliersee zum Spitzingsee

Südlich des Schliersees arbeitet sich eine mit Serpentinen gespickte Bergstraße in das Mangfallgebirge. Diese Route mit gut einsehbaren, exzellent ausgebauten Kurven führt hinauf zur Gemeinde Spitzingsee auf 1.091 Meter am gleichnamigen Bergsee. Kurz vor dem Erreichen des Bergdorfes wirst Du den Spitzingsattel auf 1.129 Metern passieren, kaum 6 Kilometer Luftlinie von Fischhausen am Südufer des Schliersees entfernt. Damit liegt der Spitzingsattel, einer von über 1.000 Alpenpässe und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, rund 70 Kilometer südlich der bayerischen Landeshauptstadt München und optisch etwa auf halbem Wege zwischen Rottach-Egern am Tegernsee und Bayrischzell.

 

Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unsere BikerBetten Motorradkarte Deutschland Süd. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte, wie etwa unsere Spezialkarte FolyMapsAlpenpässe, in unserem Shop.

Noch keine Unterkunft in dieser Region? Passende Oberbayern Motorrad Hotels findest Du über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche.

 

Übrigens: Wer den Spitzingsattel fahren möchte, sollte auch unsere Motorradtour "Wo Bayern am bayerischsten ist" unter die Räder nehmen. Diese Tour lässt sich perfekt mit dem Pass kombinieren.

Für Pässe-Fans:

PÄSSE ATLAS 2024 - AUSVERKAUFT
17.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Spitzingsattel

LandDeutschland
RegionOberbayern
Passhöhe1127 m
Länge10 km
Maximale Steigung14
WintersperreTageweise/stundenweise möglich
BasisorteSchliersee - Spitzingsee
Koordinaten47.672633, 11.886704
MautNein
BelagGeteert
SackgasseNein
SchwierigkeitLeicht
Sterne

Tips aus unserem Shop:

Tipp der Redaktion:

Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren durch Oberbayern?

Das sind unsere Highlights für Euch:

Spitzingsattel – Passstraße im oberbayerischen Mangfallgebirge

Es mag kurios klingen, aber die Geschichte der Passstraße zum Spitzingsattel begann mit drei Stürmen und einer Bahnlinie. Anfang Januar 1919 braute sich ein Föhnsturm zusammen, der am Südhang der Rotwand, am Elendgraben, am Pfanngraben und an der Valepp tobte. Dieser Sturm aus warmen Fallwinden rodete fast vollständig etwa 170.000 Bäume. Es folgten zwei weitere schwere Föhnstürme, die Mitte März und Anfang Juli die noch verbliebenen Bäume umwarfen, sodass im Sommer 1919 rund 300.000 gefällte Bäume an den Hängen lagen. Um eine Borkenkäferplage zu verhindern, musste das Holz so schnell wie möglich geborgen werden. Um diese Mammutaufgabe bewältigen zu können, gründeten die bayerische Staatsforstverwaltung und der Holzhändler Steinbeis aus Brannenburg eine GmbH.

Es gab keine Fahrbahn, sondern nur die Alte Spitzingstraße, die bereits für Kleinlastwagen ungeeignet war. Innerhalb von nur sechs Wochen wurden die Pläne zum Bau einer Bergbahn fertiggestellt, inklusive der kompletten Logistikplanung und der Auflistung des Personalbedarfs. In Rekordzeit wurden ebenso die Verhandlungen mit den Grundstücksbesitzern abgeschlossen, denn die Waldbahn führte vom Schliersee bis hinauf zum Spitzingsee teils über Privatgrundstücke.

Mehrere Etappen wurden zeitgleich begonnen, wobei der Bahnhof in Fischhausen am Schliersee, der 1911 erst erbaut worden war, als Anfang und die Stockeralm als Endstation festgelegt wurden. In einigen Passagen mussten enorme Höhenunterschiede von bis zu 320 Metern überwunden werden, was auf der insgesamt 12 Kilometer messenden Bergstrecke 3 Bremsberge, 7 Brücken und 1 Aufzug notwendig machte. 6 Lokomotiven mit einer Spurbreite von lediglich 600 mm und mit Motoren mit 45 bis maximal 60 PS wurden angeschafft, zusammen mit 170 Doppelwagons. Betrieben wurden die Lokomotiven mit Restholz, wovon ja reichlich vorhanden war. 2.000 Festmeter, also circa 2.100 Bäume konnten so je Woche abtransportiert werden. Dazu wurden in Spitzenzeiten bis zu 4.000 Arbeitskräfte beschäftigt.

Es dauerte drei Jahre, bis die Schäden beseitigt und der Großteil des Holzes abtransportiert war. Danach wurde die Waldbahn zurückgebaut. Allerdings wurde sie noch für das Aufforsten benötigt, was 1921 begann. Die ehemalige Trasse wurde zu Wanderwegen. Zuerst wurde die Alte Spitzingstraße befestigt. Als dann die Seilbahn gebaut wurde, die bis 1963 in Betrieb war, wurde auch die Neue Spitzingstraße gebaut, also die Route mit bis zu 14 Prozent Steigung, die Dich heute bis zum Spitzingsattel führt.

 

Verlauf der Spitzingstraße

Offiziell beginnt die 13,7 Kilometer lange Passstraße als Lautererstraße am Bahnhof in Schliersee. Als Bundesstraße 307 führt sie am östlichen Seeufer entlang, an Fischhausen vorbei nach Neuhaus. Hinter dem Ortsausgang von Neuhaus, wo der Hachelbach in die Aurach mündet, zweigt die eigentliche Spitzingstraße bei Kilometer 5,5 rechts ab. Permanent ansteigend geht es hinauf auf 1.129 Meter, wo direkt am Spitzingsattel bei Kilometer 12,2 der Trautweinweg und 50 Meter weiter Sümpflingweg rechts abzweigen. Die Spitzingstraße windet sich am Ostufer des Spitzingsees bis in die gleichnamige Gemeinde. An der Alten Wurzhütte, gleich neben der Kirche St. Bernhard endet die Passstraße, denn die anschließenden Wege sind für den Individualverkehr gesperrt.

 

Highlights am Spitzingsattel

Bei Kilometer 7,5 liegt rechts, etwa 30 Meter von der Bergstraße entfernt, ein Parkplatz, der Dir eine famose Aussicht bietet.

Am Spitzingsattel kannst Du auf dem Parkplatz eine Rast einlegen und Dich im Brotzeitstüberl stärken. Am Bergsee und kurz vor der Gemeinde Spitzingsee passierst Du auf Deiner linken Seite die Taubensteinbahn am Wander- und Wintersportgebiet Spitzing-Taubenstein.

 

Aussichtspunkte & Sehenswertes an der Route zum Spitzingsattel

Nach 3,5 Kilometern, kurz vor der Ortseinfahrt Neuhaus erwarten Dich gleich zwei Besonderheiten. Auf der rechten Fahrbahnseite ist die Wallfahrtskirche St. Leonhard einen kurzen Stopp wert, denn der geschnitzte Altar ist absolut sehenswert. 200 Meter weiter zweigt die Straße Brunnbichl nach links ab. Folgst Du ihr, gelangst Du zum Markus Wasmeier Freilichtmuseum. Der Skistar und zweifache Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 1994 hat hier historische Gebäude zu einem Museumsdorf vereinigt, das bei Führungen besichtigt werden kann.

Den Parkplatz zum Spitzingsattel bei Kilometer 7,5 solltest Du fest einplanen. Die Aussicht ist super. An ruhigen Tagen kannst Du sogar die knapp 500 Meter westlichen Josefsthaler Wasserfälle hören, insbesondere im Frühjahr und nach einem Regen. Außerdem ist Dir der Blick auf die alte Spitzingstraße gestattet, also die Route, die früher von der Waldbahn genommen wurde.

Am Spitzingsattel beginnt das Wandergebiet Jägersteig, das im Norden in das Wandergebiet um die Josefsthaler Wasserfälle übergeht. Folgst Du im Ort Spitzingsee dem Lyraweg an der Alten Wurzhütte vorbei, gelangst Du zu den Alpenbahnen Spitzingsee, über die das Wintersportgebiet erschlossen wird. Hier unterhält die Bayerische Bereitschaftspolizei ein Schulungszentrum. Bist Du im Frühjahr auf dieser Passstraße unterwegs, kann es sein, dass der Spitzingsattel vollkommen schnee- und eisfrei ist, Du aber im Skigebiet noch immer die Abfahrten nutzen kannst.

Die Alte Wurzhütte besteht übrigens mindestens seit 1720. Sie wurde wohl als Gasthaus errichtet, war zwischenzeitlich eine Enzianbrennerei – woher auch der Name stammt – und ist nun ein Hotel am Bergsee.

 

Der Spitzingsattel kurzgefasst

Der Bergpass ist mit 13,7 Kilometern Strecke ein kurzes Bergvergnügen, das nur durch den Anstieg mit bis zu 14 Prozent reizvoll ist. Der Höhenunterschied zwischen dem Schliersee auf 784 Metern und dem Spitzingsattel auf 1.129 Metern beträgt lediglich 345 Meter. Da herausfordernde Kurven weitgehend fehlen, ist die Bergroute ideal für Fahranfänger, die Erfahrung bei Touren durch die Berge sammeln wollen. Im Winter finden Gespannfahrer ihren Spaß auf der Passstraße, insbesondere bei der Rücktour, denn das Gefälle ist eine echte Herausforderung.

 

 

FAQ

 

Was ist am Spitzingsattel zu beachten?

Der Winterdienst am Spitzingsattel ist gut organisiert. Damit die beiden Wintersportgebiete erreichbar bleiben, sorgt die Straßenmeisterei dafür, dass die Passstraße jederzeit befahrbar ist. Bei extremen Witterungsverhältnissen sind für Pkw Schneeketten vorgeschrieben. Wer mit dem Gespann im Winter zum Spitzingsattel will, der muss bei der Rückfahrt höllisch aufpassen, denn das Gefälle in Kombination mit engen Kurven ist tückisch.

 

Welche Rastplätze gibt es am Spitzingsattel?

Der Aussichtsparkplatz bei Kilometer 7,5 ist unbedingt einen Stopp wert. Wo früher der Bahnhof der Waldbahn war, findet sich heute der gebührenpflichtige Parkplatz am Spitzingsattel, wo auch das Brotzeitstüberl seine Gäste verwöhnt. In Fischhausen, Neuhaus und im Kirchdorf Spitzingsee stehen Dir jeweils mehrere Restaurants und Cafés zur Auswahl.

 

Gibt es eine Webcam am Spitzingsattel?

Mehrere Spitzingsattel Webcams stehen zur Auswahl:

Weitere Pässe in der Nähe

Deutschland / Oberbayern
Die Wallberg-Panoramastraße, eine von über 1.000 Alpenpässe und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf der BikerBetten.de, gehört zu den schönsten Bergstraßen in Süddeutschland. Mit Steigungen bis zu zwölf Prozent führt sie zunächst an romantische Bergwälder und wuchtigen Felswänden vorbei, bis sie am Wallbergmoos auf 1117 Metern ihren Höhepunkt erreicht. Die Straße ist zwar nur knapp vier Kilometer lang, kann jedoch mit ihrer Panoramaaussicht auf das darunter liegende Tegernseer Tal punkten. Die Befahrung der Privatstraße ist mautpflichtig (5,00 € / Stand 2023). Um die Pflege der Wallberg Panoramastraße kümmert sich der Verkehrsverein Rotach-Egern. Die Maut für die Wallberg-Panoramastraße dient dem Erhalt dieser Strecke, die in den 1930er Jahren unter mühevollen Bedingungen angelegt wurde. Sprengungen und Erdaushub waren nötig, um den massiven Grundausbau mit Brücken und Durchlässen aus Naturstein zu errichten. Die Gebühr ist direkt an der Wallbergbahn-Talstation an dem Kassenautomaten zu entrichten. Direkt nach dem Bezahlen öffnet sich die Schranke und der Fahrspaß kann auf der Wallbergstraße beginnen. Oben am Wallbergmoos angekommen, kann das Motorrad auf dem kostenlosen Parkplatz abgestellt werden, um die Aussicht - bei gutem Wetter bis zur Zugspitze - in Ruhe zu genießen. Wer mag, kann auch einen kleinen Spaziergang einlegen oder sich im Berggasthaus Wallbergmoos Alm stärken, bevor es auf gleichem Wege wieder zurück ins Tal geht. Die Wallbergstraße ist im Winter gesperrt. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unsere BikerBetten Motorradkarte Deutschland Süd. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte in unserem Shop. Weitere Motorradtouren in Oberbayern findet man über unsere Motorrad Touren Suche. Passende Oberbayern Motorrad Hotels findest Du über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren durch Oberbayern? Das sind unsere Highlights für Euch: Wenn der Dachstein ruft Deutsche Alpenstraße Auf Promi-Tour durch Deutschland ÜBRIGENS: Wer die Wallberg Panoramastraße fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Wo Bayern am bayerischsten ist" unter die Räder nehmen. Die Tour lässt sich perfekt mit der Panoramastraße kombinieren.
Höhe: 1117m
Deutschland / Oberbayern
Bei dem Ursprungpass, einem von über 1.000 Alpenpässe und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf der BikerBetten.de, handelt es sich um einen kleinen, verkehrstechnisch eher unbedeutenden Grenzpass. Er verbindet Deutschland und Österreich miteinander. Von Norden her startet die gut elf Kilometer lange Straße in Bayrischzell und erstreckt sich über die 840 Meter hohe Passhöhe bis nach Landl in Tirol. Damit verbindet er das bayerische Ursprungtal mit dem Tiroler Thirseetal. Vor allem die Südrampe hinunter nach Österreich hat einige Kurven zu bieten. Nördlich der Passhöhe kann man für eine Pause in der Bäckeralm einkehren. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unsere BikerBetten Motorradkarte Deutschland Süd. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte, wie etwa unsere Spezialkarte FolyMapsAlpenpässe, in unserem Shop. Passende Oberbayern Motorrad Hotels findest Du über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren durch Oberbayern? Das sind unsere Highlights für Euch: Wenn der Dachstein ruft Deutsche Alpenstraße Auf Promi-Tour durch Deutschland Übrigens: Wer den Urspungpass fahren möchte, sollte auch unsere Motorradtour " Wo Bayern am bayerischsten ist" unter die Räder nehmen. Diese Tour führt unter anderem über diesen Pass.
Höhe: 849m
Deutschland / Oberbayern
Die meisten Motorradfahrer nutzen den Achenpass, einer von über 1000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de, im Grenzgebiet zwischen Oberbayern und Tirol gelegen, vor allem als Transitstrecke. Dabei ist der Fahrspaß auf dem Achenpass Österreich gar nicht mal zu unterschätzen: Die gut 24 Kilometer auf dem Achenpass mit dem Motorrad sind hervorragend ausgebaut und bieten Steigungen von bis zu 12 Prozent. Hinzu kommen die landschaftlichen Eindrücke und vor allem das tolle Panorama, das man von der Passhöhe des Achenpasses aus bewundern kann. In den Sommermonaten kann er allerdings stark mit Wohnwagen befahren sein. Fazit: Der Achenpass verbindet Wildbad Kreuth mit Achenkirch in Tirol. Gut ausgebaut stellt der Achenpass keine fahrerische Herausforderung dar. Er ist aber eine nette Alternativroute für alle, die nach Innsbruck möchten. Obwohl vollständig auf deutscher Seite gelegen, gilt der Achenpass den Tirolern als Grenzpass. Er ist zudem Teil der Deutschen Alpenstraße. Solltest Du noch keine Unterkunft in dieser Region haben, dann findest Du passende Motorradhotels in Tirol und Motorradhotels in Oberbayern über unsere Bikerbetten Motorradhotel-Suche. Für alle, die sich über die Region informieren möchten, empfehlen wir unsere BikerBetten Motorradkarte Deutschland Süd und das FolyMaps Motorradkarten-Set Alpen Österreich Schweiz. Darüber hinaus findest Du weitere interessante Produkte, wie etwa unsere Spezialkarte FolyMapsAlpenpässe, in unserem Shop. Tipp der Redaktion: Kennt Ihr schon die schönsten Motorradtouren in Oberbayern oder Motorradtouren durch Tirol? Das sind unsere Highlights für Euch: Großglockner-Hochalpenstraßen-Runde L echtaler Alpen Kitzbüheler Alpen Auf zu den Wolkenkratzern Auf Promi-Tour durch Deutschland Wenn der Dachstein ruft Übrigens: Wer den Achenpass fahren möchte, sollte sich unsere Motorradtour " Wo Bayern am bayerischsten ist" unter die Räder nehmen. Diese Tour lässt sich perfekt mit dem Achenpass kombinieren.
Höhe: 941m

Passende Produkte zur Region

16.95 inkl. MwSt.
Das Tourenkarten-Set im Maßstab 1:300.000 ist ein echtes Must-have für jeden, der gerne „on Tour“ ist. Das Tourenkarten-Set Deutschland Süd-West besteht aus insgesamt acht Tourenkarten und weist bis zu fünf verschiedene Tourenvorschläge zur jeweiligen Region auf, die auf der Rückseite der Karten ausführlich beschrieben sind, sodass eine großzügige Auswahl an Touren geboten ist. Auch zahlreiche motorradfreundliche Hotels sind auf der Rückseite zu finden und ersparen dem oder den Reisenden damit die lange Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit während der Tour. Viele weitere Motorradtouren in Bayern findet man über unsere Motorradtouren Suche. Das Tourenkarten-Sets erweisen sich nicht nur bei der Planung als starker Helfer. Auch auf der späteren Reise trotzen sie, dank ihrer Folierung, Schmutz, Dreck und Wasser und sind somit bestens geschützt. Da die Karten nicht nur laminiert, sondern stattdessen in weicher Mikrofolie eingeschlossen sind, bleiben sie hochflexibel und sind somit individuell faltbar, sodass sich die Karten problemlos im Kartenfach eines Tankrucksacks verstauen lassen, wo sie jederzeit griffbereit sind. Geliefert wird das Tourenkarten-Set Deutschland Süd-West in einer sehr handlichen Kunststofftasche, die zusätzlichen Schutz vor äußeren Einflüssen bietet. Tourenkarten werden Ihnen auf jedem Schritt ein treuer und starker Begleiter sein. Folgende Tourenkarten sind im Tourenkarten-Set Deutschland Süd-West enthalten: Bergisches Land / Westerwald / Taunus Eifel / Mosel / Hunsrück Saarland / Pfalz Franken Bayerischer Wald Schwarzwald Oberbayern Allgäu / Bodensee Tipp: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub - viele andere Motorradkarten für die Planung Deines nächsten Urlaubes findest Du auf unserer BikerBetten Seite.
19.95 inkl. MwSt.
Das FolyMaps Motorradkarten Set Deutschland Süd enthält 8 beidseitig laminierte und bedruckte Einzelblätter ohne eingezeichnete Touren. Auf den wetter- und reißfesten Karten lassen sich, mit einem wasserlöslichen Stift, eigene Routen oder Anmerkungen eintragen und später wieder entfernen. Das Karten-Set wird in einer praktischen Umtasche mit Reißverschluss geliefert. Viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas findest Du ebenfalls in unserem Shop. Deutschland bietet wunderschöne Strecken für Motorradfahrer. Dieses Kartenset mit 8 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Wetterfest und wieder beschreibbar behält man auch bei rauem Wetter den Durchblick und kann Lieblingstouren individuell auf den Karten markieren. Das FolyMaps Motorradkarten Set Deutschland Süd enthält keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen. Tourenmaßstab: 1:250.000 3. Auflage
16.95 inkl. MwSt.
Das Tourenkarten-Set im Maßstab 1:300.000 ist ein echtes Must-have für jeden, der gerne „on Tour“ ist. Das Tourenkarten-Set Deutschland Süd-West besteht aus insgesamt acht Tourenkarten und weist bis zu fünf verschiedene Tourenvorschläge zur jeweiligen Region auf, die auf der Rückseite der Karten ausführlich beschrieben sind, sodass eine großzügige Auswahl an Touren geboten ist. Auch zahlreiche motorradfreundliche Hotels sind auf der Rückseite zu finden und ersparen dem oder den Reisenden damit die lange Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit während der Tour. Viele weitere Motorradtouren in Bayern findet man über unsere Motorradtouren Suche. Das Tourenkarten-Sets erweisen sich nicht nur bei der Planung als starker Helfer. Auch auf der späteren Reise trotzen sie, dank ihrer Folierung, Schmutz, Dreck und Wasser und sind somit bestens geschützt. Da die Karten nicht nur laminiert, sondern stattdessen in weicher Mikrofolie eingeschlossen sind, bleiben sie hochflexibel und sind somit individuell faltbar, sodass sich die Karten problemlos im Kartenfach eines Tankrucksacks verstauen lassen, wo sie jederzeit griffbereit sind. Geliefert wird das Tourenkarten-Set Deutschland Süd-West in einer sehr handlichen Kunststofftasche, die zusätzlichen Schutz vor äußeren Einflüssen bietet. Tourenkarten werden Ihnen auf jedem Schritt ein treuer und starker Begleiter sein. Folgende Tourenkarten sind im Tourenkarten-Set Deutschland Süd-West enthalten: Bergisches Land / Westerwald / Taunus Eifel / Mosel / Hunsrück Saarland / Pfalz Franken Bayerischer Wald Schwarzwald Oberbayern Allgäu / Bodensee Tipp: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub - viele andere Motorradkarten für die Planung Deines nächsten Urlaubes findest Du auf unserer BikerBetten Seite.
19.95 inkl. MwSt.
Das FolyMaps Motorradkarten Set Deutschland Süd enthält 8 beidseitig laminierte und bedruckte Einzelblätter ohne eingezeichnete Touren. Auf den wetter- und reißfesten Karten lassen sich, mit einem wasserlöslichen Stift, eigene Routen oder Anmerkungen eintragen und später wieder entfernen. Das Karten-Set wird in einer praktischen Umtasche mit Reißverschluss geliefert. Viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas findest Du ebenfalls in unserem Shop. Deutschland bietet wunderschöne Strecken für Motorradfahrer. Dieses Kartenset mit 8 gut lesbaren und vor allem beidseitig bedruckten sowie laminierten Einzelkarten passt perfekt in jeden Tankrucksack und lässt sich flexibel falten. Wetterfest und wieder beschreibbar behält man auch bei rauem Wetter den Durchblick und kann Lieblingstouren individuell auf den Karten markieren. Das FolyMaps Motorradkarten Set Deutschland Süd enthält keine Tourentipps oder Hotelempfehlungen. Tourenmaßstab: 1:250.000 3. Auflage
29.95 inkl. MwSt.
Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, plant seine Reiseroute ganz individuell und teilt sich seine Zeit flexibel ein. Passend dazu sind in diesem über 400 Seiten starken Wohnmobil-Reiseführer  "200 Wohnmobil-Ziele in Deutschland" der etwas anderen Art 200 ganz besondere Ziele zusammengestellt. Sie alle eint, dass sie gut zu erreichen sind – und jedes auf seine Art außergewöhnlich ist! Die Bundesländern sind von Nord nach Süd geordnet. Die Ziele befinden sich in toller Natur, bieten vielfältige Kultur oder spannende Architektur, sind für Familien und Kinder geeignet, locken zu sportlichen Aktivitäten oder sind auch mal eine Schlechtwetteralternative. Nicht bei jedem treffen all diese Kriterien gleichzeitig zu, die Geschmäcker sind ja schließlich auch unterschiedlich. Um die Reiseplanung der Wohnmobilisten zu erleichtern, werden zu jedem Ziel passende Campingplätze sowie Reisemobil-Stellplätze geboten – natürlich immer mit zugehörigen GPS-Daten. 200 Ziele in ganz Deutschland ideal für spontane Touren Ratgeber für individuelles Reisen inklusive passenden Stell- und Campingplätzen – mit GPS-Daten

Motorradtouren in dieser Region

Deutschland / Oberbayern
Diese Landpartie hat es in sich. Auf verkehrsarmen und kurvenreichen Sträßchen führt es Sie durch ein Stück wenig bekanntes Bayern. München: Die Altstadt der bayerischen Landeshauptstadt ist ein Muss bei einer Tour durch Oberbayern. Der Marienplatz, der Mittelpunkt Münchens, ist von wunderschönen romanischen und spätgotischen Bauten umgeben wie das Neue und das Alte Rathaus, die Peterskirche oder der Alte Hof. Auf dem Viktualienmarkt kauft man Obst, Gemüse, Käse, Wurst und Gewürze höchster Qualität. Nicht fehlen darf natürlich ein Besuch im Hofbräuhaus, dessen Renaissance-Fassade zu den schönsten Münchens gehört. Wasserburg: Eindrucksvoll liegt die mittelalterliche Stadt auf einer Landzunge, um die der Inn fast eine 180-Grad-Schleife dreht. Den besten Blick hat man von der B 304 aus. Miesbach: Der historische Kern der alten Handelsstadt wurde nach einem Brand im 18. Jahrhundert neu aufgebaut und steht heute unter Denkmalschutz. Etappe Miesbach - Bad Aibling: Die kurvige Bergetappe über den Irschenberg ist eine motorradfahrerische Versuchung. Dietramszell: Die herrlich ausgeschmückte Kirche Maria Himmelfahrt wurde von einem unbekannt gebliebenen Barockbaumeister errichtet. Bad Tölz: Mit seinen reich verzierten Bürgerhäusern gehört der Tölzer Stadtkern zu den schönsten Oberbayerns. Er ist vollständig als Fußgängerzone ausgelegt. Ebersberg: Die hübsche Kreisstadt liegt im Ebersberger Forst, einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands.
Deutschland / Oberbayern
Die Fahrt auf einem der Klassiker in den Alpen wird keiner je vergessen, ganz egal ob Einsteiger oder erfahrener Hase. Füssen: Früher ein römisches Kastell, heute ein schmucker Ort mit Altstadt und Hohem Schloss. Oberammergau: 1633 gelobten die Oberammergauer, alle zehn Jahre ein Passionsspiel vom Leiden Christi aufzuführen, falls der Ort von der gerade wütenden Pest verschont bliebe. Rottach-Egern: Das Kapital des freundlichen Kurortes ist seine idyllische Lage am südlichen Ende des Tegernsees. Schliersee: Der kleine stillere Bruder des Tegernsees lädt zur ruhigen Rast ein. Wildbad Kreuth: 1826 erbaut, wurde der Badebetrieb jedoch in den 1970er-Jahren eingestellt. Heute dient die wuchtige Anlage der CSU als Tagungsstätte. Ramsau: Der Hintersee gleicht einem verwunschenen Flecken Erde und kommt in vielen Ganghofer-Filmen als Naturkulisse vor. Maria Gern: Die Wallfahrtskapelle ist ein Fotoklassiker und steht mit herrlicher Aussicht oberhalb von Berchtesgaden. Bad Reichenhall: Hall, das keltische Wort für Salz, weist darauf hin, dass man hier sein Geld schon seit Jahrhunderten mit Salz ver¬dient. Reizende Altstadt. Reit im Winkl: Der Heimatort der Goldmedaillengewinnerin Rosi Mittermaier liegt malerisch in einem Talkessel, umrahmt von den Gipfeln des Zahmen Kaisers und der Chiemgauer Berge. Ruhpolding: Oberbayerns meistbesuchter Urlaubsort wurde bereits in den 1930er-Jahren für den Fremdenverkehr entdeckt. Im Museum Schnauferlstall gibt es alte Motorräder zu sehen. Chiemsee: Bayerns größter See ist über 70 Meter tief und wird seit 1845 von Ausflugs- und Linienschiffen befahren. Die Inseln Herren- und Frauenchiemsee gehören zu seinen Attraktionen.
Deutschland / Oberbayern
Etappe Bayrischzell - Flintsbach : Die Sudelfeldstraße ist eine der besten Motorradstrecken Oberbayerns. Aschau: Seine Markenzeichen sind die mächtige dreigezackte Kampenwand und das Schloss. Oberaudorf: Umgeben von den beiden Gebirgsmassiven Zahmer und Wilder Kaiser, liegt der Ort malerisch im Inntal. Sehenswert sind Burgruine Auerburg und der Ortskern mit Lüftlmalereien. Fischbachau: Wahrzeichen ist das St. Martin Münster. 1096 erbaut, wurde es ab 1626 „barockisiert“. Das Deckenfresko kann es mit weltbekannten Vorbildern aufnehmen. Spitzingsee: Eine Oase der Ruhe.
Mehr entdecken

Kommentare (0)

Hoteltipps in der Nähe

Haus Auerbach *s
ab 34
Fernab von Stress und Hektik des Alltags liegt unser Haus Auerbach*s in einem eindrucksvollen Park, 15 Gehminuten vom Ortskern ...
Gasthaus-Hotel Dresch
ab 85
Als Familienbetrieb gestalten wir für Sie eine herrliche Urlaubszeit. In unserem Restaurant sind wir mit Herzblut Ihre Gastgebe...
Gasthof-Hotel Zur Schoenen Aussicht
ab 70
|
3.0 (1 Bewertungen)
Unser Gasthof ist ein ideales Ausflugsziel für alle Biker. Mit einem Panoramablick von den Salzburger Alpen bis hin zur Benedik...