Bikerbetten

Startseite
Hotels
Hotels entdeckenPrint Katalog
Kurviger Weg am Berg der Assietta-Kammstraße
©
Italien | Piemont

Assietta-Kammstraße (Colle dell'Assietta)

Höhe: 2535m
Länge: 32km
Schwierigkeit: Leicht
GPX-Download
Kommentar schreiben
zuletzt aktualisiert 05.07.2024
|
2 Kommentare

Assietta Kammstraße: Offroad-Strecke für 4x4 und Motorrad

Die „Gipfelsammlung“ der AKS ist eine landschaftlich beeindruckende Strecke für 4x4 Offroad Fahrer und abenteuerlustige Biker. Als ehemalige Militärstraße führt die Assietta Kammstraße über größtenteils gut befestigte, fein geschotterte Pisten und stellt keine allzu hohen Ansprüche an fahrerisches Know-How. Bei Schlechtwetter wird die Überquerung der acht Alpenpässe allerdings schnell zu einer Belastungsprüfung. Die Assietta Kammstraße eignet sich bei Regenwetter nur für sehr erfahrene Offroader mit gut ausgerüsteten Offroad-Fahrzeugen. Teilabschnitte der Strecke verwandeln sich in kurzer Zeit in Matschpisten. Es lohnt sich also, vor eurem Aufbruch einen Blick auf die umliegenden Webcams werfen.

Übrigens: Die Assietta Kammstraße ist eine von über 1.000 Alpenpässen und Motorradtouren der schönsten Regionen Europas auf BikerBetten.de

 

Möchtest Du Dich vorab über das Piemont informieren, empfehlen wir Dir unseren Motorrad Reiseführer Piemont Ligurien Toskana mit seinen vielen Insidertipps, Kartenmaterial usw. anzuschauen. Einen perfekten Überblick über Nord Italien mit seinen Tourenmöglichkeiten bietet Dir unsere Bikerbetten Motorradkarten Italien Nord.

Tipps aus unserem Shop

OFFROAD ATLAS 2024
29.95 inkl. MwSt.
229.95 inkl. MwSt.

Steckbrief Assietta Kammstraße

LandItalien
RegionPiemont
Passhöhe2535 m
Länge32 km
Maximale Steigung15
Wintersperreje nach Wetterlage von Anfang November bis Ende Mai
BasisorteSusa – Sestriere
Koordinaten45.070351, 6.957110
MautNein
BelagEnthält Abschnitte mit Schotter- oder Naturbelag
Anzahl Kehren50
SackgasseNein
BeschränkungenGesperrt am 19. Juli wegen Feierlichkeiten - Gedenktag.
Während der Ferien im Juli und August zwischen 9 - und 17 Uhr für KFZ gesperrt!
Nur Fahrzeuge unter 3,5 t mit weniger als zwei Metern Breite, Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h / teilweise 15 km/h, Überholverbot, Parkverbot außerhalb der vorgesehenen Parkplätze, Fahrverbot auf allen Nebenstrecken der Assietta Kammstraße,
Wildcamping untersagt.
SchwierigkeitLeicht
Sterne
Assietta-Kammstraße (Colle dell'Assietta)
© Michael Engelke

Tips aus unserem Shop:

17.95 inkl. MwSt.
29.95 inkl. MwSt.

Assietta Kammstraße: eine der schönsten Offroad-Strecken im Piemont

Die meisten Offroader befahren die Assietta Kammstraße von Susa aus über den Colle de Finestre in Richtung Sestriere. Wir haben es auch so gemacht. Unser Startpunkt in Susa lag auf 509 Metern – was bedeutet, dass wir bis zum höchsten Punkt der Strecke auf dem Testa dell’Assietta satte 2.000 Meter Höhenunterschied zu bewältigen hatten. Bei der maximal erlaubten Geschwindigkeit von 30 km/h und ein paar Fotostopps könnt ihr für die rund 60 km Strecke etwa sechs Stunden Fahrtzeit einkalkulieren.

Von Susa aus nehmt ihr die SS 24 in Richtung Montgenèvre und richtet euch dann nach den Schildern mit der Aufschrift „Colle Finestre / Assietta“. Nach Meana di Susa verengt sich die schmale Teerstraße auf die Breite von anderthalb Fahrspuren. Jetzt ist Aufmerksamkeit angesagt: Es folgt eine Serpentinenstrecke mit zahlreichen lang gezogenen Spitzkehren. Die Route führt durch dichte Kastanien- und Buchenwälder, die euch häufig die Sicht auf die nächsten Kurven erschweren.

Etwa zehn Kilometer vom Startpunkt entfernt geht die Asphaltstraße schließlich in eine Schotterpiste über. Anfangs fahrt ihr durch eine alpine Hügellandschaft mit malerischen grünen Almen und der obligatorischen Almhütte. Bald kommen aber schon die Kehren zur Passhöhe des Colle de Finestre in euer Blickfeld. Oben angekommen – auf 2.176 Höhenmetern – lohnt sich ein kurzer Fotostopp: Hier habt ihr einen grandiosen Ausblick auf viele der Serpentinen, die bereits hinter euch liegen.

Nach der Passhöhe kommt wieder ein kurzes Stück Asphalt. Am Pian dell’Alpe erreicht ihr eine Weggabelung, an der ihr der Beschilderung „Colle dell'Assietta“ folgt und die rechte Abzweigung wählt. Nach etwa zwei Kilometern beginnt die eigentliche Assietta-Kammstraße. Ihr nehmt dort die bergauf führende Abzweigung nach rechts in Richtung Sestriere. Die einspurige Schotterpiste bringt euch zum höchstgelegenen Punkt der Assietta Kammstraße: dem Testa dell’Assietta mit 2.567 Metern Höhe.

Hier habt ihr euch einen ausgiebigen Zwischenstopp verdient, um das großartige Alpenpanorama rund um den Colle dell’Assietta in aller Ruhe zu bewundern. Die Berge im Westen tragen häufig auch noch im Sommer weiße Schnee-Mützen und eignen sich super als Hintergrund für szenische Offroad Fotos. Achtung: Lasst euch hier nicht von dem steilen Schotterweg zur Festung auf dem Gran Serin verlocken – selbst wenn die Schranke geöffnet sein sollte. Abweichungen von der Originalstrecke der Assietta Kammstraße sind verboten und können hohe Bußgelder nach sich ziehen.

Von hier aus geht es ūber die schmale Höhenstraße von Gipfel zu Gipfel. Die einzelnen Passhöhen liegen sehr dicht beieinander. Ganz klar: Wenn auf knapp 60 Kilometern 8 Gebirgspässe überwunden werden können, dürfen sie nicht weit voneinander entfernt liegen. Auf der Assietta Kammstraße fahrt ihr auf schmalen Pisten, die zum größten Teil geschottert sind. Ab und an gibt es kurze Teilstrecken aus festgefahrenem Lehm und auch vereinzelte sandige Passagen. Fahrt langsam: An den Spitzkehren ist die Strecke oft unübersichtlich.

 

Höhepunkte der Assietta-Kammstraße – ohne Anfahrt über den Colle de Finistre:

Colle dell’Assietta (2.472 m)

Testa dell’Assietta (2.567 m)

Colle di Lauson (2.497 m)

Colle Blegier (2.381 m)

Monte Genevris (2.536 m)

Colle Bourget (2.299 m)

Colle Basset (2.424 m)

Colle di Sestriere (2.035 m)

 

Die schwierigste Teilstrecke der Assietta Kammstraße liegt auf dem leichten Anstieg zwischen dem Colle Bourget und dem Colle Basset. Hier müsst ihr unter Umständen mit Schlaglöchern, Querrillen und/oder feuchten Streckenbereichen rechnen. Hinter dem Colle Basset wird die Piste wieder besser. Sie führt dann durch den Wald über den Colle di Sestriere bis zum Zielpunkt eurer Offroad-Strecke. In Sestriere taucht ihr nach abenteuerlichen Höhenflügen wieder in die Zivilisation ein.

 

Achtung: Assietta Kammstraße Sperrungen

Juli & August: Mittwochs & Samstags von 9:00 bis 17:00 Uhr gesperrt

Vom ca. 1. November bis zum 31. Mai Wintersperre

 

 

Webcams auf der Assietta Kammstraße:

  • Susa: Cresta del Vento
  • Bussoleno North & NE
  • Usseaux: Pian dell’ Alpe
Assietta-Kammstraße (Colle dell'Assietta)
© Michael Engelke

Highlights auf der Assietta Kammstraße

Die gesamte Assietta Kammstraße ist ein landschaftliches Highlight für 4x4 Geländewagen und Motorradfahrer. Eure Gratwanderung über acht Alpenpässe bietet euch nicht nur viel Fahrspass, sondern auch einzigartige Ausblicke auf die Cottischen Alpen und die Gipfel des Pelvoux-Massivs. Wo immer ihr entlangfahrt, seid ihr von hohen Bergen eingerahmt. Auch die tiefen Einblicke in das Susa- und das Chisone-Tal sind nicht zu verachten.

An der Testa dell’Assietta – mit 2.567 Metern dem höchsten Punkt der Alpenstrecke – erreicht ihr nach einem kurzen Fußweg den Gipfel mit seinem Denkmal. Der Gedenkstein soll an die dort stattgefundene Schlacht von 1747 zwischen Franzosen und Österreichern erinnern. Selbst wenn euch Geschichte nicht besonders interessiert: Der kurze Weg lohnt sich allein schon wegen dem sagenhaften Rundum-Panorama auf dem Gipfel.

Restaurants auf der Assietta Kammstraße

Auch wenn während der Hauptreisezeit dort ziemlich viele Reiseenduros und 4x4 Offroad Fahrzeuge unterwegs sind, wird die Route über die Assietta Kammstraße nicht kommerziell genutzt. Keine Souvenirstände, Imbissbuden oder Restaurants mit „Gipfelpreisen“: Hier bewegt ihr euch noch durch ursprüngliche Natur. Die Offroad-Strecke zwischen Susa und Sestriere (auf Italienisch „Strada dell’Assietta“)ist noch nicht einmal 60 Kilometer lang.

Das schafft ihr bestimmt auch ohne Einkehr, zumal es am Zielort Sestriere eine große Auswahl an Restaurants und Take-Aways gibt. Wir können euch aus eigener Erfahrung die Bar Restaurante Chisonetto SAS empfehlen. Dort gibt es leckeres Essen zu vernünftigen Preisen und guten Service. Hier die Details:

 

  • Adresse: Loc. la Pla' S.N.C, Sestriere
  • Öffnungszeiten von 09:00 bis 23:30 Uhr
  • kein Ruhetag
  • freundliches Personal
  • Burger und regionale Leckerbissen
  • Top Preis-Leistungsverhältnis
  • Sitzgelegenheiten im Freien
  • toller Ausblick

 

Assietta-Kammstraße (Colle dell'Assietta)
© Michael Engelke

Weitere Pässe in der Nähe

Italien / Piemont
Eine schöne 27 km lange Strecke führt als Stich hinauf durch den Wald bis zum in traumhafte Vegetation eingebetteten See Lago Lauson. Von der Stadt Pinerolo an der SP 23 geht es über die SP 169 Richtung Perrero. Zwischen dem Dorf Trossieri und dem malerischen Ort Perrero ist der Ausgangspunkt für die Tour. Nach einer Brücke führt eine enge einspurige Teerstraße hinauf durch den Laubwald. Die dann beginnende feste Schotterpiste, an einzelnen Stellen etwas steiniger, ist in einigen Abschnitten durch Steinmauern begrenzt. Es lassen sich herrliche Aussichten ins Tal genießen. Man passiert ein Weidengatter. Umgeben von wunderschönen Wiesenflächen mit Blumen und einigen Viehherden folgt man dem Weg weiter, an den felsigen Hängen entlang bis zum Parkplatz des Lago Lauson. Viele Steine sowie einzelne Nadelbäume umgeben den türkis- grün schimmernden Bergsee mit Picknickplatz. Ein Ort zum Entspannen in der Natur und der Stille dieser einzigartigen Bergwelt. Den Stich geht es bergab zurück an den Ausgangspunkt bei Perrero im schönen Val Chisone.
Italien / Piemont
Vom Ort Susa an der SS 24 führt diese 42 km lange Tour über die Berge nach Depot an der SP 23R bei Fenestrelle. Eine Verbindung des Susa- und Chisone Tals. Im Örtchen Meana di Susa ist der Einstiegspunkt. Ein zunächst geteertes kurviges Sträßchen schlängelt sich bergauf. Man passiert einen gemütlichen Picknickplatz mit Brunnen und Bänken, sehr schön gelegen im Kastanienwald. Im nächsten Abschnitt führt eine Schotterpiste bis zum Colle delle Finestre mit gleichnamigem Fort. Der Ausblick auf die Landschaft und die Passstraße ist wunderschön. Über ein geteertes Stück gelangt man dann nach dem Pass Pian delle Alpe wieder auf eine Schotterpiste und erreicht die vom Wald eroberte verlassene Festung Forte Serre Marie. Als nächstes führt ein Stich an leicht bewaldeten Berghängen entlang hinauf zum Rifugio Selleries. Es ist an einem kleinen See gelegen und hat schöne Wiesenflächen, die zum Picknick einladen. Den Stich zurück, führt der letzte Teil über spitze Kehren bis zum Ende der Strecke. Zu dem am Fluss Chisone gelegenen Ort Depot, unweit von Fenestrelle. Es empfiehlt sich eine Besichtigung des beeindruckenden, gigantischen Forts Fenestrelle.
Italien / Piemont
Kaum zu glauben, dass eine solche Strecke selbst im Profiradsport eine gewisse Bedeutung hat, aber der Colle delle Finestre im Südpiemont ist eine Giro-Legende. Gleich mehrfach quälten sich die Strampler über den Pfad. Wer mit der Kraft seines Motorrads an den Finestre herangeht, hat kaum Unbill zu erwarten. Dafür ist der 2176 Meter hohe Schotterpass, der Susa im gleichnamigen Tal mit Fenestrelle im Val Chisone verbindet, ein ganz hervorragendes Aufwärmprogramm für Schottereinsteiger und abenteuerlustige Tourer. Die Befahrung von Nord nach Süd erfolgt zwar zunächst über kurvenreiche und unasphaltierte Abschnitte, belohnt dann aber von der Passhöhe abwärts mit einem zwar schmalen, dafür gut zu befahrenden Asphaltband. Offroad-Einsteiger finden hier also ein sicheres Bestätigungsfeld, ohne sich gleich zu überfordern. Wie bei vielen Strecken in der italienisch-französischen Grenzregion ist auch diese von verfallenden Befestigungsanlagen gesäumt, die uns an Zeiten eines weniger friedlichen Europas erinnern. Darunter befindet sich auch eine der größten Anlagen ihrer Art im Alpenraum: die sehenswerte Forte di Fenestrelle, die auf drei Kilometern Länge 600 Höhenmeter überwindet. Außerdem zweigt die Assietta Kammstraße vom Finestre aus ab.
Höhe: 2176m

Passende Produkte zur Region

11.95 inkl. MwSt.
Entdecke die Offroad-Faszination der Westalpen mit der FolyMap Spezialkarte Offroad Westalpen – dein unentbehrlicher Wegweiser für abenteuerliches Offroad-Fahren. Speziell für diese Region gestaltet, bietet die Karte über 50 ausgewählte Offroad-Strecken, jede markiert und begleitet von nützlichen Basisinfos und einem QR-Code. Ein Scan des QR-Codes enthüllt detaillierte Routenbeschreibungen und den GPX-Download zu der Piste. Diese folierte Karte ist robust, wetter- und reißfest sowie beschreibbar, ideal für deine Notizen und Pläne. Ihr handliches Format und die präzise Kartographie machen sie zum Must-have für Offroad-Enthusiasten, die die wilden und teilweise spektakulären Wege der Westalpen erkunden wollen. Die Features der FolyMap Offroad Westalpen im Überblick : * Über 50 eingezeichnete Offroad Pisten * Basis Informationen wie Schwierigkeitsgrad und Länge zu jeder Piste * foliert * strapazierfähig * wetterfest * Maßstab 1:250.000 * Übersichtliche Kartographie Entdecke die Welt der FolyMaps Offroad Spezialkarten – dein unentbehrlicher Begleiter für außergewöhnliche Offroad-Abenteuer. Diese spezielle Serie konzentriert sich auf die besten Offroad Region Europas und jeweils über 50 sorgfältig ausgewählte Offroad-Pisten der jeweiligen Region. Jede Piste ist auf der Karte eingezeichnet und wird durch stichpunktartige Basisinformationen und einen praktischen QR-Code ergänzt. Scanne den QR-Code, um detaillierte Streckenbeschreibungen und den GPX-Download für jede Route zu erhalten. Die FolyMap Offroad Spezialkarten sind robust, wetterfest, reißfest und beschreibbar – ideal für das Notieren deiner Entdeckungen und Pläne. Mit einem handlichen Format und präzisen Kartographie sind diese Karten perfekt für jeden Offroad-Enthusiasten, der Wert auf Qualität, Zuverlässigkeit und das Entdecken abenteuerlicher Pfade legt.
19.95 inkl. MwSt.
Der FolyMaps Touring Atlas Italien Nord ist ein praktische s Ringbuch im Format A5. Der kompakte Straßen-Atlas passt in den Tankrucksack auf dem Motorrad oder in jedes Handschuhfach. Durch die beidseitige Folierung sind die Kartenseiten wetterfest, reißfest sowie mit einem wasserlöslichen Stift beschreibbar. So lassen sich eigene Routen oder Anmerkungen eintragen und später wieder entfernen. 104 Seiten, davon ca. 75 Seiten Atlas plus 10 Extra Tourentipps Der FolyMaps Touring Atlas Italien Nord hat einen Tourenmaßstab von 1:250.000 Für alle, die sich über weitere Touren informieren möchten, empfehlen wir unseren Reiseführer Süditalien. Weitere Motorradtouren in Italien findet man über unsere Motorradtouren Suche. Das Ringbuch FolyMaps Italien Nord ist ein idealer Begleiter für das Motorrad, Cabrio oder Wohnmobil.  Zusätzlich gibt es die 10 schönsten Touren der jeweiligen Region als doppelseitige Tourentipps mit eingezeichneten Routen und redaktionellen Empfehlungen. Ohne Ortsregister Folgende Regionen sind im FolyMaps Touring Atlas Italien Nord enthalten: Piemont / Aosta Trentino / Gardasee Südtirol / Dolomiten Ligurien / Toskana Lombardei Viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas findest Du ebenfalls in unserem Shop.
11.95 inkl. MwSt.
Entdecke die Offroad-Faszination der Westalpen mit der FolyMap Spezialkarte Offroad Westalpen – dein unentbehrlicher Wegweiser für abenteuerliches Offroad-Fahren. Speziell für diese Region gestaltet, bietet die Karte über 50 ausgewählte Offroad-Strecken, jede markiert und begleitet von nützlichen Basisinfos und einem QR-Code. Ein Scan des QR-Codes enthüllt detaillierte Routenbeschreibungen und den GPX-Download zu der Piste. Diese folierte Karte ist robust, wetter- und reißfest sowie beschreibbar, ideal für deine Notizen und Pläne. Ihr handliches Format und die präzise Kartographie machen sie zum Must-have für Offroad-Enthusiasten, die die wilden und teilweise spektakulären Wege der Westalpen erkunden wollen. Die Features der FolyMap Offroad Westalpen im Überblick : * Über 50 eingezeichnete Offroad Pisten * Basis Informationen wie Schwierigkeitsgrad und Länge zu jeder Piste * foliert * strapazierfähig * wetterfest * Maßstab 1:250.000 * Übersichtliche Kartographie Entdecke die Welt der FolyMaps Offroad Spezialkarten – dein unentbehrlicher Begleiter für außergewöhnliche Offroad-Abenteuer. Diese spezielle Serie konzentriert sich auf die besten Offroad Region Europas und jeweils über 50 sorgfältig ausgewählte Offroad-Pisten der jeweiligen Region. Jede Piste ist auf der Karte eingezeichnet und wird durch stichpunktartige Basisinformationen und einen praktischen QR-Code ergänzt. Scanne den QR-Code, um detaillierte Streckenbeschreibungen und den GPX-Download für jede Route zu erhalten. Die FolyMap Offroad Spezialkarten sind robust, wetterfest, reißfest und beschreibbar – ideal für das Notieren deiner Entdeckungen und Pläne. Mit einem handlichen Format und präzisen Kartographie sind diese Karten perfekt für jeden Offroad-Enthusiasten, der Wert auf Qualität, Zuverlässigkeit und das Entdecken abenteuerlicher Pfade legt.
19.95 inkl. MwSt.
Der FolyMaps Touring Atlas Italien Nord ist ein praktische s Ringbuch im Format A5. Der kompakte Straßen-Atlas passt in den Tankrucksack auf dem Motorrad oder in jedes Handschuhfach. Durch die beidseitige Folierung sind die Kartenseiten wetterfest, reißfest sowie mit einem wasserlöslichen Stift beschreibbar. So lassen sich eigene Routen oder Anmerkungen eintragen und später wieder entfernen. 104 Seiten, davon ca. 75 Seiten Atlas plus 10 Extra Tourentipps Der FolyMaps Touring Atlas Italien Nord hat einen Tourenmaßstab von 1:250.000 Für alle, die sich über weitere Touren informieren möchten, empfehlen wir unseren Reiseführer Süditalien. Weitere Motorradtouren in Italien findet man über unsere Motorradtouren Suche. Das Ringbuch FolyMaps Italien Nord ist ein idealer Begleiter für das Motorrad, Cabrio oder Wohnmobil.  Zusätzlich gibt es die 10 schönsten Touren der jeweiligen Region als doppelseitige Tourentipps mit eingezeichneten Routen und redaktionellen Empfehlungen. Ohne Ortsregister Folgende Regionen sind im FolyMaps Touring Atlas Italien Nord enthalten: Piemont / Aosta Trentino / Gardasee Südtirol / Dolomiten Ligurien / Toskana Lombardei Viele weitere Motorradkarten für die schönsten Motorradregionen Europas findest Du ebenfalls in unserem Shop.
27.95 inkl. MwSt.
Motorradfahren ist ­Gefühlssache. Im Motorradsattel möchte man sich ­spüren, Wind und Wetter trotzen, ­Erlebnisse und Eindrücke sammeln, Neues entdecken, den Alltag abstreifen – glücklich sein. So kann kein Luxusparfüm der Welt gegen frisches Heu an einem Berghang in der Sonne konkurrieren, wenn man nur die Nase in den Wind hält. Wer in den Alpen unterwegs sein Visier einen Spalt öffnet, kommt gratis in diesen Genuss. Für die meisten Motorradreisenden sind die vielfältigen Pässe, die dieses wunderbare Hochgebirge im Herzen Europas überqueren, oder gar die Panoramastraßen zwischen Ortschaften, Tälern und Ländern das Highlight ihrer Touren quer durch Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich. Die Pyrenäen gehören zwar nicht zum Alpenbogen, bieten aber grandiose Traumstraßen, weshalb einigen von ihnen ebenfalls ein Kapitel gewidmet wird. 40 ausgearbeitete und ausführlich beschriebene Motorradtouren sind im Pässetouren mit dem Motorrad mit mehr als 150 Pässen und Panoramastraßen zum Nachfahren für den Kurztrip oder die längere Reise enthalten. Außerdem mit: vielen Insidertipps des Autors ausführlichem Kartenmaterial mit eingezeichneter Route praktischen Hinweisen zu Streckenlänge, Etappen, Charakteristik und den beliebtesten Attraktionen – nicht nur für Motorradfans Hotels, die sich auf Motorradfahrende Gäste freuen GPS-Daten zum Download

Motorradtouren in dieser Region

Mehr entdecken

Kommentare (2)

XTine
08 Februar 2024
Kommentar:

GPX-download Button fehlt leider

BikerBetten Team
19 Februar 2024
Kommentar:

Hallo XTine, vielen Dank für Deinen Hinweis. Der GPX-Download funktioniert nun wieder.

Kommentare 1 - 2 von 2